Blogparade: Mein Bekenntnis zum Geektum!

Die Geek-Schwestern haben dazu aufgerufen sich zu seiner Geekheit und dem Nerdtum zu bekennen….und das auch noch in aller Öffentlichkeit! Da das ja bei weitem nicht mein erstes dunkles Geheimniss ist, das ich hier offen lege, mache ich da natürlich sofort mit. Doch dem nicht genug, die besten Beiträge werden dann auch noch veröffentlichkeit und der geekigste kriegt erst noch einen Preis, was noch viel mehr ein Grund ist mitzumachen, da ich ja eh nie etwas gewinne…wait waht? Naja egal hier ist meine Beichte!

Was macht mich eigentlich zum Geek?
Ich bin abrungtief hässlich und habe eine schlechte Hygiene! So fertig nächstes Thema! Nein ernsthaft ich würde mich zwar eher als Film- und Serienfreak bezeichnen aber auch sonst sauge ich mit Vorliebe alles auf was mir die Popkultur vor die Füsse wirft, wobei das Internet da natürlich immer hilfreicher wird. Auch wenn bei mir nicht das ganze Regal mit He-Man und Transformers Actionfiguren vollgestopft ist, quilt es doch an manchen Stellen vor lauter DVDs, Fantasybüchern und Mangas beinahe über, ich hab seit Wochen (fast) nur noch Serien-Intros oder Filmusik als Klingeltöne und wegen mir sind sicher etwas 5 Leute Fan der Disneyserie Gravity Falls geworden…ich verbreite also mein Geekwissen sogar noch!

Wer ist schuld daran?
Entscheidend für diese Entwicklung war sicher die Tatsache das ich in den 80ern geboren und in den 90ern aufgewachsen bin also in der Blütezeit der Cartoons und Actionfilme und Zeugs wie Turtles, Power Rangers oder Darkwing Duck gehörten daher einfach zu meiner Kindheit. Je älter ich wurde desto klarer wurde mir, dass ich hinter diesem Zeug auch immer mehr einen gewissen Sinn und Wert sah und so schaute ich mir halt fast alles an was mir gefiel und eignete mir bis heute ein doch einigermassen beachtliches Portfolio an gesehenen Filmen und Serien an. Als ich dann vor zwei Jahren quasi fast ins Bloggen gedrängt wurde, begann ich natürlich damit mir noch mehr Zeugs anzusehen, da ich auch so immer wieder gute und dankbare Reviews schreiben konnte, egal ob es sich nun um eine Zeichentrickserie oder einen Arthouse Film handelte. Wobei ich mir je länger je mehr auch überlege, mit der Kritisierei auch in irgendeiner Form Geld zu verdienen.

Wie meistere ich trotz dieser Last mein Leben?
Ich weiss zwar nicht wieso ich jeden morgen aus dem Bett aufstehen soll aber irgendwie muss man ja auch durchs Leben gehen…nein Quatsch. Es ist ein Hobby wie jedes andere auch und dazu noch ein äusserst unterhaltsames. Ich liebe es mir Filme anzusehen sonst würd ich es ja wohl kaum tun oder? Zwar schlagen die ständigen DVD Käufe schon ein wenig aufs Portemonnaie aber günstiger als Golfen oder Tennisspielen ist es allemal. Und das Klischee vom sozialunfähigen Nerd erfüll ich ja auch nicht wirklich, da ich am Wochenende und Abends genauso ausgehe wie alle anderen auch, nur halt lieber ins Kino als in die Disco, wobei dies heute im Gegensatz zu früher auch durchaus mal vorkommen kann.

Ihr seht also auch als Geek kann man ein (fast) ganz normales Leben führen, deshalb bekennt auch ihr euch zu eurer Passion und lässt die Welt wissen wer oder was ihr seit. Rennt auf die Strasse und schreit es in die Welt hinaus…aber vergewissert euch doch bitte vorher noch ob nicht ein Bus angefahren kommt!

About these ads

15 Responses to “Blogparade: Mein Bekenntnis zum Geektum!”


  1. 1 donpozuelo Oktober 3, 2012 um 10:38 vormittags

    Du bist schuld, dass ich zu Gravity Falls übergegangen bin… und ich danke meinem Geek-Master dafür bei jeder Folge. Großartig ;)

  2. 5 George Oktober 3, 2012 um 4:19 nachmittags

    “Auch wenn bei mir nicht das ganze Regal mit He-Man und Transformers Actionfiguren vollgestopft ist” And you’re out, tiger!

  3. 7 Julian Oktober 3, 2012 um 9:29 nachmittags

    Ich überlege ja auch noch, bei der Blogparade mitzumachen, aber ich labele mich eigentlich recht ungern. Wie dem auch sei – irgendwie passt das schon.


  1. 1 Geek sum, qui sum. Geek summherum. | Intergalaktische Filmreisen Trackback zu Oktober 7, 2012 um 7:56 nachmittags
  2. 2 Heldengalerie des Geektums Teil 1 Trackback zu Oktober 24, 2012 um 2:43 nachmittags
  3. 3 Das intergalaktische Jahr 2012: Die Jäger von Ape-O-Kalypso | Intergalaktische Filmreisen Trackback zu Januar 3, 2013 um 7:44 vormittags

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 329,001 hits

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an

%d Bloggern gefällt das: