Archiv für November 2010

Rammsteinstrasse

Rammstein ist ja nun wirklich gar nicht mein Musikgeschmack, dennoch finde ich dieses Video, vielleicht gerade deshalb, einfach zum wegschmeissen. Absolut geniale Idee!

Miese Trailer zu noch mieseren Filmen

Es gibt Trailer da weiss man schon bei den ersten paar Sekunden, dass dies ein Stück Filmgeschichte sein wird, bei dem, hätte man die Wahl es sich anzusehen oder mit einem rostigen Nagel sich die Zähne aus dem Rachen brechen zu lassen, man mit Sicherheit die zweite Wahl nehmen würde. Denn auch in nächster laufen diversen Filme an bei denen die Trailer nur eine Funktion haben, einem Vorzuwarnen um ja nicht sein Geld an solchen Unsinn zu verschwenden. Deshalb hier eine kleine Auswahl, was einem in Zukunft erwartet oder besser gesagt auflauert.

Furry Vengeance

Brendan Fraser soll als Agent einer Immobillienfirma einen Wald abholzen, um dort ein Einkaufszentrum bauen zu lassen. Doch die dort ansässigen Pelztierchen lassen sich dies nicht gefallen und versuchen dies mit all den ihnen zur Verfügung stehenden Mittel zu verhindern. Das Thema ist wirklich nicht neu und auch die Gags hat man doch schon  irgendwo schon mal gesehen.

Gnomeo and Juliet

Neuinterperation von Shakespeares Meisterwerk. Als ob es nicht schon zigtausende davon geben würde, müssen sich jetzt auch die Gartenzwerge untereinander bekriegen, und nur aus dem Grund weil sie unterschiedliche Mützenfarben haben. Die Witze würden sogar im Kinderprogramm, an dessen Zielgruppe sich der Film offensichtlich richtet, deplatziert sein. Einziger Pluspunkt: „Family Guy“ Schöpfer Seth MacFarlane scheint ebenfalls mit von der Partie zu sein.

Gullivers Travel

Ebenfalls ein Remake eines Klassikers aus der Literatur. Jack Black verirrt sich auf Geschäftsreise auf einer ablegen Insel die von winzigen Männlein und Weiblein bewohnt wird. Theoretisch eigentlich eine gute Vorlage, doch scheint man nur darauf aus zu sein möglichst viel Anspielungen auf die Pop-Kulutur einfliessen zu lassen und das beste ist wahrscheinlich eh alles schon im Trailer zu sehen. Demnach kein wirklicher Grund sich dafür ins Kino zu quälen.

Zookeeper

[Youtube=http://www.youtube.com/watch?v=ak-pN_ZwvG4]

Nachdem Ben Stiller Nachts ins Museum  gelassen wurde, schickt man nun den King of Queens Kevin James nach Einbruch der Dunkelheit in den Zoo um sich lieber mit den dort lebenden Tieren anzufreunden als unter Menschen zu leben. Wahrscheinlich ein kläglicher Versuch das „Nachts im Museum“-Konzept neu aufzugleisen und für mich als Fan von King of Queens eine Entwürdigung eines genialen Comedians.

Master! – Nostalgie-Animes

Anime- und Manganews:

Nachdem RTL2 vor ein paar Wochen angekündigt hat „Detektiv Conan“ wieder ins Programm zu nehmen, zwar mit der Voraussetzung, dass die Facebook-Seite des Senders 5555 Klicks aufweist,  doch da diese schon um die 6000 vorweisen kann, steht dem ja nichts mehr im Wege. Jetzt proklamiert Deutschlands selbsternannter Anime-Sender Nr.1, dass auch Dragonball wieder gesendet wird, sogar ohne Vorgaben. Ob es auch ungeschnitten, wie zu Erstausstrahlungszeiten sein wird, mag bezweifelt werden. Und wäre dass nicht schon des guten genug, flimmert bei  Tele5 ab Januar die erste Digimon-Staffel über den Bildschirm. Wer sich also mit Nostalgie-Animes eindecken will, hat in den Weihnachtsferien wohl genug Zeit dazu. Zum einstimmen hier schon einmal die Titelmelodien

Aktuelles One Piece Kapitel #605 Kurāken to Kaizoku – Der Kraken und die Piraten

Kapitelinhalt:

[Die Strohüte stehen nun gefühlte 20.000 Meilen unter dem Meer einem gigatischen Kraken gegenüber, der sich sofort über ihr Schiff hermachen will. Da aber die Coating Blase die die Sunny umgibt zerstört werden, wenn die Crew gegen den enormen Kopffüsser kämpfen würde, begeben sich Ruffy, Zorro und Sanji ausserhalb des Schiffs um diesen sodann zu gepflegt zu verkloppen. Im Eifer des Gefechts werden aber die drei stärksten Krieger der Bande von einer Unterwasser-Strömung mitgerissen und in die Tiefe gezogen. Obwohl der Rest der Piraten ihnen, unter der Führung von Nami, sofort nacheilt, verlieren sie sich in den unendlichen Weiten der Tiefsee aus den Augen. Noch schlimmer, stehen sie nun ohne ihren Kapitän den Gefahren die dort lauern völlig schutzlos gegenüber.]

Sonntags…

Leider war mir das Vergnügen einen ruhigen Sonntag zu verbringen in letzter Zeit, arbeitsbedingt, relativ wenig vergönnt, deshalb freue ich mich umso mehr , dass ich heute mal wieder dem süssen Nichtstun frönen kann. Doch was sollte man sonntags eigentlich noch alles unternehmen? Hier ein paar Vorschläge

  • Laaannnge ausschlafen, da man sich am Vorabend sicher ordentlich zugedröhnt hat.
  • Ausgiebig frühstücken, weil man unter der Woche nie dazu kommt.
  • In den Park, ins Kino in den Zoo, ins Museum oder sonst was gehen, da man bestimmt der einzige ist der auf diese Idee gekommen ist.
  • Einkaufen gehen..wait?
  • Die Sonntagszeitung lesen, da ja dort alles steht was die ganze Woche auch in der Zeitung stand, nur weniger ausführlich.
  • An seinen Arbeitsplatz gehen und sich freuen, dass man nicht dort ist
  • Dass tun, was das Wort zum Sonntag einem geraten hat, egal wie dämlich es ist
  • Staubsaugen
  • Die Wäsche vom Vortag reinholen
  • Die Sonntagsnachmittagsheimatfilme sehen

Weiter Vorschläge werden gern entgegen genommen

Dan ist Harry und Harry ist Dan

Alle acht Harry Potter Filme sind jetzt abgedreht und dies entspricht eigentlich auch so ziemlich zu 99% der Schauspielbiographie von dessen Darsteller Daniel Radcliffe. Ich bezweifele ja generell, dass einer der Jungdarsteller aus den Filmen weiterhin dieses Erfolgsniveau halten kann, ausser Emma Watson vielleicht, die sich ja zwischenzeitlich sehr aktiv als Modell betätigt hat. So ist es dann für mich auch nicht verwunderlich wenn man nach 10 Jahren Zauberlehrlingfilmdreh ein bisschen durchdreht und glaubt dass ganze entspräche dann doch irgendwie der Realität.

Sound of the Week #11

Heute fiel bei mir der erste Schnee, dies wird zelebriert indem ich den besten Song der jemals zu Schnee geschrieben wurde hochlade!

Red Hot Chili Peppers – Snow (Hey Oh) – 2006

Wir reden über: Harry Potter and the Chamber of Secrets

„You’re a parselmouth! Why didn’t you tell us?“ – I’m a what?  – You can talk to snakes! – I know. I mean, I accidentally set a python on my cousin Dudley at the zoo once. Once. But so what? I bet loads of people here can do it.“

Borstel hat mich mit seinen in Windeseile dahingeposteten „Harry Potter“ Reviews wieder daran erinnert, dass ich vor dem Filmstart des (vor)letzten Teils auch noch alle Filme des bebrillten Zauberlehrlings revuepassieren wollte. Dies habe ich nun nicht geschafft und darum lasse ich mir jetzt ein bisschen Zeit und hoffe, dass ich spätestens bis zum Anlaufen des allerletzten Streichs alle durchgebracht habe ^^.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens war wahrscheinlich der Film der Reihe den ich definitiv am sehnlichsten erwartet habe, da das Buch für mich zur damaligen Zeit definitiv das beste der Reihe war.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Harry Potter and the Chamber of Secrets‘


Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 442,791 hits