Posts Tagged 'Science Fiction'

Wir reden über: Ender’s Game

Review Header 207

„I’ll do everything I can to win this war.“

Literatur ins Kino zu bringen ist kein einfaches Unterfangen, besonders wenn es sich dabei um klassisches Literatur handelt, denn meistens haben die Fans eine ziemliche genaue Vorstellung davon wie ihr Lieblingsbuch auf der grossen Leinwand umzusetzen ist und welche Schauspieler dafür verpflichtet werden sollen. Der Science Fiction Roman Ender’s Game, kann man zwar noch nicht in selben Atemzug wie etwa Great Gatsby oder Of Mice and Men erwähnen aber mit seinen 28 Jahren hat es doch auch schon eine gewisse Fangemeinde angesammelt, die genug wählerisch ist um über Erfolg oder Misserfolg des Films zu entscheiden oder ihm zumindest ein paar freundliche oder eben weniger freundliche Youtube Videos zu widmen.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Ender’s Game‘

Wir reden über: Gravity

Review Header 198

„Houston, I’ve lost visual with Dr. Stone. Houston, I’ve lost visual of Dr. Stone… Do you copy?“

Es gibt in der Welt, des digitalen Globalismus und der ständigen Überwachung, immer noch zwei grosse Unbekannte für die Menschheit. Zum einen die Ozeane, von denen wir gerade mal einen Bruchteil erforscht haben und dann natürlich der Weltraum, der trotz seiner schier unendlichen Weite auf mich schon immer ein wenig beklemmend wirkte. Die Frage, was wäre, wenn dort oben etwas passieren würde und dir niemand zu Hilfe kommen könnte, beschäftigte aber nicht nur mich und so haben wir schon viele verschiedene Herangehensweisen an dieses Thema gesehen, sei es nun mit Ohnmacht der Navigationslosigkeit in Lost in Space, die Abhängigkeit von einer Maschine, die sich gegen einem wendet in 2001: A Space Odyssey oder die nackte Angst und den Kampf ums eigene Überleben in Aliens. Alfonso Cuarón, seines Zechens Regisseur von Harry Potter and the Prisones of Azkaban und Children of Men, nahm sich ebenfalls diesem Konzept an doch mit einem absolut minimalistischem Cast und der blossen Angst was wäre wenn man im Weltraum die blosse Kontrolle über seinen eigenen Körper verliert.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Gravity‘

Wir reden über: Elysium

Review Header 176

„I promise you, one day I’ll take you to Elysium.“

Dieses Jahr hat die Erde im Kino ja nicht wirklich das grosse Los gezogen, denn gleich mehrere Male, geht diese mit wehenden Fahnen unter oder ist bereits untergegangen. So gesehen zum Beispiel in Oblivion, After Earth oder Pacific Rim aber auch der jüngste Film dieser Art, der ebenfalls im Science Fiction Genre ansiedelt ist, beschäftigt sich mit der Problematik einer Distopie. Wobei hier das Konzept ziemlich gut klang aber ich im Vorfeld etwas Zweifel hatte ob dann die Umsetzung von Elysium klappen könnte.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Elysium‘

Wir reden über: Star Trek Into Darkness

Review Header 148

„I am better – At what? – Everything“

Ein Bösewicht ist meistens das beste an einem Film, selbst wenn einem das Thema des Streifens nicht so wirklich ganz hunderprozentig interessiert. Genau dies trifft für mich, auch auf den neusten Teil von J.J. Abrams Neuinterpretation der Abenteuer des Raumschiff Enterprise zu, denn auch wenn mir der erste Teil, davon durchaus gut gefallen hat und ich ja auch sonst ein grosser Verehrer von Abrams Werken bin, war für mich ganz klar die Besetzung von Benedict Cumberbatch als Bad Guy, der Hauptgrund, dass ich schon lange Star Trek Into Darkness entgegenfieberte.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Star Trek Into Darkness‘

Wir reden über: Star Trek

Review Header 147

„Live long and prosper!“

Was kommt einem in dem Sinn wenn man ein gutes Beispiel für Science Fiction sucht? Star Wars? Dr. Who? Aber ganz sicher auch Star Trek. Die Abenteuer des Raumschiff Enterprise und seiner Besatzung sind seit jeher das Objekt der Begierde von Nerds und Geeks aus der ganzen Welt. Kein Wunder also, dass die Serie nach Dr. Who die Science Fiction Serie war, die bis 2005 fast am längsten lief und es bis jetzt sage und schreibe elf Filme gab. Wobei aber der elfte Film aber auch gleichzeitig der Beginn einer neuen Ära darstellt, da dies ist nicht nur das erste mal war, dass Lost Schöpfer J.J. Abrams die Regie in der Franchise übernahm, sondern dass man auch die altbekannten Enterprise Charaktere beibehielt aber sie durch jüngere Schauspieler ersetzte.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Star Trek‘

Wir reden über: The Iron Giant

Review Header 113

„It’s bad to kill. Guns kill. And you don’t have to be a gun. You are what you choose to be. You choose. Choose.“

Auch wenn Brad Bird sich in letzter je länger je mehr vom Animationsfilm, sei es nun klassisch von Hand gezeichnet oder computeranimiert, entfernt hat, gibt es doch keine Zweifel, dass der Mann das Genre mit einer Menge toller Filme geprägt hat. Mit The Incredibles und Ratatouille hat er nicht nur zwei ausserordentlich gute Pixarfilme erschaffen, sondern auch seinen unvergleichlichen Stil in die Figuren einfliessen lassen, denen man anmerkt, dass sie nicht einfach im Computer generiert wurden, sondern ihnen eine lange von Hand gezeichnete Geschichte vorausging. Doch auch vor seiner Zeit bei Pixar vermochte er mit guten und überraschend tiefgründigen Animationsfilmen überzeugen, weshalb The Iron Giant, trotz des damaligen Box Office Flops heute von Kritikern und Filmfans gleichermassen gelobt wird.

Weiterlesen ‚Wir reden über: The Iron Giant‘

Wir reden über: Looper

„I’m going to stop this guy. – None of this concerns me… – It is going to happen to you! – It’s going to happen to YOU, it’s not going to happen to ME!“

Ich bin kein grosser Science Fiction Fan. Serien und Filme wie Star Trek, Stargate oder Babylon 5 haben mich nie wirklich interessiert weil es mir einfach zu langweilig war irgendwelchen Typen in Raumschiffen beim Schmieden von Strategieplänen in irgendwelchen Raumschiffen zuzusehen. Wofür ich mich dann aber dann doch ein wenig oder mehr begeistern kann, sind die  sogenannten „realistischen“ Science Fiction Filme, die meistens nur kleine Elemente von atemberaubenden Zukunftsvisionen in unsere Gesellschaft einbauen, so vor allem kürzlich gesehen in Inception, In Time oder Real Steel, doch das bekannteste Beispiel davon ist und bleibt wahrscheinlich immer noch die Back To The Future Trilogie in der Marty McFly zusammen mit Doc Brown  zurück in die Zukunft reiste um Gtes zu tun. Looper beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema Zeitreisen, wobei diese Thematik hier allerdings völlig anders angegangen wird, als in der abenteuerlichen Filmserie von Robert Zemeckis.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Looper‘


Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 478.844 hits