Posts Tagged 'Mae Whitman'

Wir reden über: Teenage Mutant Ninja Turtles (2012)

Review Header 173

„You are ninjas. You work in the shadows, in secret. This becomes difficult if there is proof of your existence in high definition!“

Ich habe es in meinem Review zum Teenage Mutant Ninja Turtles Film ja schon mal gesagt, eigentlich ist das Konzept der Serie um die vier Ninja Schildkröten ziemlich abstrus, doch wie jedes anständige 90s Kid hab ich natürlich auch immer eingeschaltet, wenn die grünen Kampfsportkröten, mal wieder dem bösen Shredder eins auf Dach gegeben haben. Das die vier Mutanten mittlerweile Kultstatus geniessen, ist ja hoffentlich allen bekannt, weshalb es dann auch nicht bei der einen Serie blieb, und die Mutanten schon in vier Kinofilmen mitspielten und zahlreiche Auftritte in Videospielen hatten aber auch weitere Fernsehsendungen liessen nicht lange auf sich warten. Da wäre zum einen sicher, die ziemlich von Animes inspirierte Serie aus dem Jahr 2003, doch heute reden wir über die jüngste Inkarnation der Martial Arts Reptilien, welche letztes Jahr auf Nickelodeon Premiere feierte

Weiterlesen ‚Wir reden über: Teenage Mutant Ninja Turtles (2012)‘

Werbeanzeigen

The Modifyers

The Modifyers

Nickelodeon war in den 90er der unumstrittene Held aller Kinder. Mit Serien wie Ren & Stimpy, Rockos Modern Life oder Angry Beavers die allesamt unter dem Titel „Nicktoons“  zusammengefasst wurden, bescherte der Sender nicht nur mir eine gloriose Kindheit. Doch mit der Zeit tauschte man Stück für Stück die Nicktoons durch populärere und einfacher zu produzierende Serien aus. Zwar gibt es mit Legend of Korra oder der neuen Teenage Mutant Ninja Turtles Serie immer noch sehr gute Serien dort zu sehen und der Niedergang ist längst nicht so dramatisch wie es zum Beispiel bei Cartoon Network der Fall is,t doch würde es mich doch freuen, wenn man wieder mal etwas neues und originelles ausstrahlen würde anstelle von zigtausend Dreamworks Adaptionen.

Weiterlesen ‚The Modifyers‘

Wir reden über: The Perks of Being a Wallflower

„I really wanna be a writer but I don’t know what I’d write about. – You can write about us. – Call it ‚The slut and the falcon‘ make us solve crimes“

Wenn man für viele Jahre immer nur dieselbe Rolle gespielt hat, ist es schwer in etwas neuem Fuss zu fassen. So erging es zum Beispiel Mark „Skywalker“ Hamill, Rowan „Mr. Bean“ Atkinson oder der gesamten Crew von Harry Potter. Emma Watson, die ja bekanntlich auch zum diesem Ensemble gehörte, rechnete ich aber die besten Chancen an, schon bald auch für etwas anderes bekannt zu sein als ihre Rolle der Hermione Granger. Daher war für mich schon sehr schnell klar, dass ich mir die Coming of Age Drama-Komödie The Perks of Being a Wallflower ansehen werde, zumal neben Emma unter anderem auch noch Mae Whitman, Paul Rudd oder John Cusack mitmachten.

Weiterlesen ‚Wir reden über: The Perks of Being a Wallflower‘


Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 476.445 hits
Werbeanzeigen