Posts Tagged 'Danny Elfman'

Wir reden über: Frankenweenie

Review Header 118

„Nobody likes scientists. – They like what science gives them, but not the questions, no. Not the questions that science asks. – Actually, I have a question. – He, he. That is why you are a scientist.“

Tim Burton hat es momentan nicht leicht, der Mann hat mit seinen letzten beiden Projekten, Alice in Wonderland und Dark Shadows nicht nur die Kritiker, sondern auch einen Grossteil seiner Fans, darunter auch mich, ziemlich wütend gemacht. Kein Wunder also setze es also bei seinem neusten Film Frankenweenie auf alte bewährte Werte. Nicht nur, dass der Film ein Remake seines allerersten Kurzfilms, mit dem selben Namen ist, sondern wurde der ganze Film auch in Stop-Motion Technik umgesetzt, mit welcher Burton ja schon bei The Nightmare Before Christmas oder Corpse Bride punkten konnte. Ob sich dies auch auszahlte, sollte sich mir gestern, angesichts eines beinahe einmaligen Special Screenings offenbaren, da die Filmverleiher in der Schweiz offensichtlich selbst nicht sonderlich von dessen Erfolg überzeugt waren.

Weiterlesen ‚Wir reden über: Frankenweenie‘

Wir reden über: Sleepy Hollow

„It was a headless horseman. – You must not excite yourself. – But it was a headless horseman. – Of course it was. That’s why you’re here. – No, you must believe me. It was a horseman, a dead one. Headless.“

Ich sehe langsam wirklich das Problem, dass die Leute mit Burton haben, er verbeisst sich zu sehr in seinen Projekten und castet unentwegt dieselben Schauspieler als lieber mal ein Risiko mit Newcomern einzugehen, wie man kürzlich leider bei Dark Shadows gesehen hat. Aber diese Mischung funktionierte auch mal, da gab es eine Zeit, da galt Tim Burton noch als innovativer und kreativer Regisseur und es hiess sogar, dass die Wahl Johnny Depp in seinen Filmen zu casten ein smarter und kluger Schachzug war. Und einer der Filme aus dieser Zeit war Sleepy Hollow d

Weiterlesen ‚Wir reden über: Sleepy Hollow‘

Wir reden über: Dark Shadows

„You locked me in a box, for over two hundred years! – Don’t exaggerate, it was only a hundred and ninety-six.“

Tim Burton gehört ja bekanntlich zu meinen Lieblingsregisseuren und Filme wie Sleepy Hollow oder Batman Returns sind meine all-time favoutrites. Doch nachdem er für mich mit Sweeney Todd und auch entgegen der weitläufigen Meinung Alice in Wonderland seine beiden letzten guten Regiearbeiten abgeliefert hat, war ich doch schon ein wenig skeptisch ob Dark Shadows, der auf einer 50 Jahre alten Gruselseifenoper basiert, der richtige Stoff für ihn sein würde, zumal die Serie vor allem dem jungen Publikum, wie auch mir, vorher wahrscheinlich überhaupt nicht bekannt war. Trotzdem holte sich Burton dafür einmal mehr seinen Liebling Johnny Depp an Bord um auch den letzten Nörgler ruhig zu stimmen. Doch hat das wirklich so gut funktioniert?

Weiterlesen ‚Wir reden über: Dark Shadows‘

Sound(s) of the Week #36

Der letzte Post erinnerte mich wieder daran wie genial die Musik bei „Nightmare Before Christmas“ doch eigentlich ist, was ja wohl hauptsächlich Danny Elfman dem Komponisten und Sänger der Songs zu verdanken ist, allein schon das Lied „Poor Jack“ bereitet mir auch noch eine Gänsehaut.

Poor Jack – Danny Elfman – 1993

Noch ein paar Songs nach dem Klick

Weiterlesen ‚Sound(s) of the Week #36‘


Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 479.265 hits