Wir reden über: Game of Thrones – Staffel 1

„Oh, my sweet summer child! What do you know about fear? Fear is for the winter,  when the snows fall a hundred feet deep; fear is for the Long Night, when the  sun hides for years and children are born and live and die all in darkness. That  is the time for fear, my little Lord.“

Gruppendruck ist ja eigentlich nicht wirklich etwas positives, er führt dazu, dass man sich zehnmal leichter zu irgendwelchen halb- bis vollidiotischen Dingen wie Diebstahl, Mord oder schlimmeren verleiten lässt. Doch in ganz seltenen Fällen verleitet einem der Gruppedruck auch mal dazu, sich etwas anzusehen was man eigentlich von sich aus vielleicht gar nicht angesehen hätte, so kürzlich geschehen nach dem schon seit Monaten diverse meiner Stammblogs über die Serienverfilmung von George R. R. Martins Fantasy-Epos Game of Thrones berichteten und ich mich dann dazu entschloss mir doch mal die erste Staffel anzusehen.

Story:

Einst gab es im Reich von Westeros sieben Königreiche, die einst unter dem Eroberungszug von Aerys Targaryen zu einem zusammengeführt wurden. Jedoch verlor dieser während seiner Herrschaft zunehmend den Verstand bis er dann bei einem gemeinsamen Putsch der Adelsfamilien Baratheon, Lannister und Stark getötet wurde. Seither sind Jahre vergangen und der neue König Robert Baratheon sucht einen Nachfolger für seinen verstorbenen engsten Berater. Eddard „Ned“ Stark, der Herr der Burg Winterfell, der einst mit ihm Seite an Seite im Krieg gekämpft hat, soll der geeignetste Kandidat dafür sein. Doch im geheimen planen die Königin, die aus dem raffgierigen Hause Lannister stammt, schon die Nachfolge auf dem Thron für ihre Familie, da passt es natürlich gar nicht, dass der ehrenhafte Ned stets an König Roberts Seite sitzt. Doch auch von fern, jenseits des Meeres trachtet man nach der Macht, den die einzig wahre Erbin von König Aerys, Prinzessin Daenerys bereit ihre Rückkehr zur Krone vor.

Stil:

Auch wenn die Serie gross unter dem Fantasy Label vermarktet wurde, kriegt man davon zuerst nur spärliche Happen serviert, zwar dauern hier Sommer mehrere Jahre, Winter ein ganzes Leben und immer wieder werden ehrfürchtig Drachen erwähnt aber die scheinenaber  auch schon seit Jahrhunderten ausgestorben. Über weite Strecken fühlt man sich also daher durch die ständigen Ränkespiele unter den Adelsfamilien eher an die Tudors erinnert, was dem ganzen dann auch ohne Orks, Hobbit oder Trolle ordentlich Spannung verleiht. Grosse Landshaftsaufnahmen der dann doch ziemlich fantastisch anmutenden Herrschaftssitze wie King’s Landing, Winterfell oder der grossen Eismauer bieten dann noch optische Leckerbissen.

Charaktere:

Durch die Entscheidung, das Ganze in eine Serie und nicht in einen Film zu packen, blieb natürlich auch weitaus mehr Raum um so viele Charaktere wie möglich einzuführen, natürlich allen voran die Mitglieder der einzelnen Adelsfamilien. Sean Bean der schon in The Lord of the Rings – The Fellowship of the Ring als Boromir überzeugte, gibt hier passend den standhaften Ned Stark, doch auch andere mehrheitlich britische Schauspieler liefern überzeugende Arbeiten. Angemerkt sollte auch werden, dass wer hier nur gepflegtes Geplänkels erwartet, vorgewarnt werden muss, denn die Menge und die Darstellung an sexuellen und gewalttätigen Handlungen sind für eine Serie dieses Formates ungemein hoch und explizit, was aber niemanden hier abschrecken soll, da diese immer in einen passenden Rahmen umgesetzt werden.

Fazit:

Nachdem immer wieder verzweifelt, vor allen in Fantasykreisen, nach einen potentiellen Lord of the Rings Nachfolger gefahndet wurde, könnte man bei Game of Thrones endlich fündig geworden sein, denn die Serie versucht nicht Vorhandenes zu kopieren, sondern neu zu interpretieren. Das zeigte sich auch dadurch, dass ich zuerst wirklich unschlüssig war, was mir hier vorgesetzt wurde, fantastische Realität oder realistische Fantasie? Der Zuschauer wird so ähnlich wie schon bei LOST mit kleinen Leckerbissen bei der Stange gehalten und so werde ich bei der zweiten Staffel wohl auch nicht erst bis zu deren DVD-Veröffentlichung warten.

Werbeanzeigen

21 Responses to “Wir reden über: Game of Thrones – Staffel 1”


  1. 1 Sibel April 9, 2012 um 1:26 pm

    Mir geht es da wie dir. Noch nie was von der Serie gehört und von einem Tag auf den anderen ist tumblr und Partnerblogs voll damit. Die Bilder sehen schon Klasse aus nur die Story find ich so la la. Aber nachdem es irgendwie doch jeder schaut, werde ich es mir auch mal zu Gemüte führen, sobald ich mit meinen NCIS Staffeln durch bin…

  2. 2 chaossumi April 9, 2012 um 1:46 pm

    Ich liebe GoT und genau darum werde ich auf die DVD veröffentlichung der 2. Staffel warten. Die Logig des Satzes „[…] und so werde ich bei der zweiten Staffel wohl auch nicht erst bis zu deren DVD-Veröffentlichung warten.“ erschließt sich mir nämlich nicht. 😛 Ich hoffe, dass du sie nach dem du sie illegal gesehen hast auch noch kaufst? Denn sonst haben wir am Ende nämlich alle die Arschkarte gezogen. Die produktion der Serie ist viel zu teuer als das es nichts ausmachen würde wenn alle die nur per Streams gucken. Es müssen noch mindestens 6 Staffeln folgen um die Geschichte zu ende zu bringen und so weit ich weiß werden einige der Bücher sogar auf 2 Staffeln aufgeteilt. Staffel 1 ich eigentlich grade mal als Prolog zu sehen. 😛

    • 3 maloney April 9, 2012 um 1:53 pm

      @Sibel:Ja kann es dir echt empfehlen wenn du auf solche Art von Serie stehst.

      @Sumi: Ja dwerde mir das natürlich auch auf DVD kaufen, aber wenn es im TV oder in einem Stream zu sehen gibt, werde ich dann nicht bis zu deren Veröffentlichung warten

    • 4 insidemovie.de (@insidemovie) April 9, 2012 um 2:28 pm

      Schlimmer noch: Angeblich sollen sogar noch 3-4 Bücher folgen. Wie man aus den Büchern 4-5 eine Staffel machen will, ist mir jedoch schleierhaft. Dort geht es fast nur um familiäre Beziehungen während die Haupthandlung nur sehr schleppen vorankommt.

      Zu deiner Kritik: Man sollte sich bei so einer großartigen Serie wirklich die DVD bzw. die Blu-ray kaufen. Bei Rome hat man schon gesehen wozu fehlendes Budget führen kann und die Serie war auch großartig. Ähnliches gilt für Spartacus: Blood and Sand. Leider steht da noch kein Veröffentlichungstermin fest mit deutscher Synchro. Mir wäre das ja noch egal, aber meine Kollegen gucken dann nicht mit 😉

      • 5 maloney April 9, 2012 um 3:31 pm

        Die Bücher hab ich nicht gelsen und deine Aussage zur schleppend vorankommenden Handlungen macht mich nicht gerade neugieriger 😛 Deutsch Synchro guck ich ja grundsätzlich nicht ausser wenns nicht anders geht, daher werde ich mir schon das Ganze auf DVD antun.

  3. 6 Sumi April 9, 2012 um 1:51 pm

    Hat dieses doofe Kommentar feld meinen ersten Kommentar jetzt echt nich gepostet??? Arg! Jedenfalls schrieb ich in Kurzform: Ich hoffe du kauffst dir auch die DVDs nachdem die das ganze illegal geschaut hast, sonst wird die Serie am Ende einfach abgebrochen, weil sie in der Produktion zu teuer ist. Und es müssen noch mindestens 7 Staffeln folgen um die Geschichte ende zu erzählen… Manche der Bücher werden soweit ich weiß sogar auf 2 Staffeln aufgeteit, weil der Stoff zu viel ist. Staffel eins ist – wenn auch kaumm zu glauben – nicht mehr als ein epischer Prolog.

  4. 8 bullion April 9, 2012 um 4:01 pm

    Oh ja, eine tolle Serie! Ich habe nach der ersten Staffel angefangen die Bücher zu lesen und bin nun bei Band 3 angekommen. Bisher gefällt mir die gedruckte Variante noch einen Tick besser, wenngleich die Umsetzung schon wirklich sehr detaigetreu und gelungen ist. Bin nun sehr auf Staffel 2 gespannt!

  5. 9 Butsch April 9, 2012 um 4:51 pm

    Die Serie ist genial, ich habe mir die blu-ray box gekauft und bereue es um keinen Franken. Ich finde es cool das die Macher sich in Sachen Fantasy Elemente zurückgehalten haben, und bin schlichtweg fasziniert von den unterschiedlichen gut gespielten Charakteren.

  6. 10 maloney April 9, 2012 um 5:16 pm

    @bullion: Wie gesagt reizen mich die Bücher aufgrund der doch sehr detailierten Serie nicht so wirklich…
    @Butsch: Das ist wahrscheinlich auch der Reiz daran, weniger ist mehr könnte das Motte dieser Fantasyserie sein 😀

  7. 13 Intergalactic Ape-Man April 9, 2012 um 6:45 pm

    Dies Ding mit den Adelsfamilien schreckt mich ja schon so ein bisschen ab. *unsure* :/

  8. 16 donpozuelo April 10, 2012 um 7:59 am

    Wirklich eine tolle Serie, die mich auch dazu animiert hat, die Bücher zu lesen (was sonst eher selten der Fall bei Buchverfilmungen ist). Und jetzt wo ich mit Band 1 durch bin, bin ich schon erstaunt, wie detailgetreu die den dicken Wälzer umgesetzt haben. Man kann sich auf keinen Fall beschweren, dass irgendwas fehlt oder ein Charakter zu kurz kommt. Damit war es eine sehr gute Entscheidung, dass Ganze als Serie und nicht als Film zu machen!!!

  9. 17 Xander April 10, 2012 um 4:21 pm

    Wirklich fantastische Serie.
    „Bei Rome hat man schon gesehen wozu fehlendes Budget führen kann und die Serie war auch großartig.“
    Wobei Rome ja meines Wissens eingestellt wurde, weil das Set abgebrannt ist und es zu teuer war, es komplett neu zu errichten.

  10. 19 Xander April 10, 2012 um 5:51 pm

    Ok, laut Wiki sieht das Ganze doch etwas anders aus…
    „HBO wollte die Serie eigentlich bereits nach der ersten Staffel einstellen. Man entschied sich dann zwar für eine zweite kürzere Staffel (zehn Episoden), entließ aber unmittelbar nach dem Dreh die Darsteller und begann die Sets abzureißen. Als am 10. August 2007 der Rest des Drehsets einem Brand zum Opfer fiel, schien die Fortsetzung der Serie endgültig ausgeschlossen. Pläne für einen Kinofilm oder eine weitere Staffel wurden nicht mehr weiterverfolgt.“


  1. 1 Wir reden über: Game of Thrones – Staffel 2 « Jason Auric – Sweet Nonsense Trackback zu Juni 11, 2012 um 5:24 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 477.552 hits
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: