Filmaussichten 2012

Was das neue Jahr bringen mag weiss ja eigentlich nie richtig im Voraus. Für das Kinojahr gilt das aber zum Glück nicht und gerade im 2012 wird dem gemeinen Kinobesucher ein richtiges Festmahl an Blockbustern und Kinostücken vorgesetzt, die mich beinahe zu der Annahme verleiten, dass dieses eines der grandiosisten der letzten Jahre werden könnte…und vielleicht das letzte, wenn man den Verschwörungstheoretikern glauben schenken will. ;)

Verantwortlich dafür sind sicher zu allererst die grossen Comicverfilmungen die den Blockbustersommer mit ziemlicher Sicherheit unter sich ausmachen werden. Als erstes starten Ende April endlich The Avengers, die im Voraus wohl mit eine grösste Promotouren aller Zeiten in die Geschichte eingehen werden, immerhin haben sich die Jungs mit fünf Filmen auf ihr treffen vorbereiten können. Reboot oder nicht Reboot, diese Frage stellt sich Andrew Garfield in The Amazing Spider-Man, der ziemlich kurzfristigen Neuverfilmung über die Entstehungsgeschichte der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft, dennoch werden mich wohl mein Spidermanfanboytum und Emma Stone ziemlich sicher ins Kino locken. In The Dark Knight Rises muss Christopher Nolan, dann noch einmal bewiesen, dass er sowohl The Dark Knight wie auch Inception toppen kann aber und zudem einen würdigen Abschluss für seine Batmansaga finden kann und mit Bane dem Flatterman den Gegner gegenüberstellt der ihn wirklich in die Knie zwingen kann. Ende Jahr wird, dann noch einmal ganz gross angerichtet und wir dürfen zusammen mit Bilbo Beutlin und Peter Jackson in The Hobbit: An Unexpected Journey zurück nach Mittelerde um den Drachen Smaug zu besiegen und die Anfänge des Ringkrieges ergründen.

    

Aber auch sonst ist das ganze Jahr über für Action en mass gesorgt. Nachdem Harry Potter dieses Jahr ja in den Ruhestand gegangen ist versucht man mit der Verfilmung der Hunger Games Romanen einen würdigen Nachfolger für ihn zu finden. Endzeitstimmung und Jennifer Lawrence könnten mich dann dafür sogar ein bisschen begeistern. Märchen scheinen ja auch mittlerweiel den Regisseuren von Hollywood in die Hände gefallen zu sein und nachdem Rotkäppchen in alter Twilightmanier schon den Anfang machte folgt ihr zuerst einmal Schneewittchen und das gleich doppelt, einmal mit Kristen “Bella” Stewart in Snow White and the Huntsman und dann noch Lilly Collins in Mirror Mirror, wobei ich da die erste Wahl wahrscheinlich vorziehen werden, obschon diese ja auch noch ein weiteres mal als Vampirebraut in Breaking Dawn Part 2 zu sehen ist…wüahhrrgggghhhh. Märchenhaft sind dann auch Jack the Giant Killer mit Nicholas Hoult als furchtloser Ogerbezwinger und Hansel and Gretel: Witch Hunters mit Jeremy Renner und Gemma Arterton, die ihr Kindheitstrauma als Hänsel und Gretel überwinden und gleich selbst die Hexen in den Ofen oder sonstwohin stecken. Besondere Hightlights für werden, dann aber auch sicher gleich dreifache vertretenen Werke von Tim Burton sein, zu einem seine in eigen Regie produzierten Dark Shadows und Frankenweenie und zudem noch der vielversprechend klingende Abraham Lincoln: Vampire Hunter wo er als Produzent mitwirkte. Quentin Taratinos Spaghettiwestern Django Unchained mit Jamie Foxx, Leonardo DiCaprio und Christoph Waltz in den Hauptrollen und der Endzeitroadmovie World War Z von Marc Foster und Brad Pitt bilden dann den rühmlichen Abschluss dieses Actionjahres.

   

Pixar und DreamWorks streiten sich auch diesmal wohl um den besten Animationsfilm, wobei ich rein von dem was ich gesehen habe sicher Brave den Vorrang geben werde, da hier ähnlich wie damals DreamsWorks mit How to Train Your Dragon ein toller Coming of Age-Historienfilm abgeliefert wird. DreamWorks Rise of The Guardians in dem Santa Clause, Jack Frost und der Osterhase gegen die Mächte des Boogeyman antreten müssen, könnte aber dennoch auch ziemlich gut werden. Ob dies auch von den beiden Sequels Madagascar 3: Europe’s Most Wanted (Oceans Eleven mit Tieren) und Ice Age: Continental Drift (Pirates of the Carrbibean mit prähistorischen Tieren) gesagt werden kann ist fraglich, zudem mit The Pirates! Band of Misfits ein weiterer Piratenanimationsfilm anläuft.

  

Wer sich aber lieber an dramatischen und charismatischen Biopics erfreut der darf sich vor allem auf Leonardo Dicaprio als FBI Gründer J. Edgar Hoover in J. Edgar von Clint Eastwood, Maryl Streep als Margaret Thatcher in The Iron Lady und die Verfilmung über die kleinen Affären von Marilyn Monroe in My Week with Marilyn freuen. Zudem erlebt der Stumm- und Schwarzweissfilm mit The Artist einen äusserst geschmackvollen Relaunch.

  

Für Entertainment ist also wie man hier offensichtlich gesehen hat, gesorgt und sollte dann am 21. Dezember, dann doch plötzlich die Welt untergehen wurden wir vorher zum Glück noch bestens Unterhalten.

About these ads

7 Responses to “Filmaussichten 2012”


  1. 1 Damian Januar 1, 2012 um 12:57 nachmittags

    Also ich freue mich auf 2012. In filmischer Hinsicht. Und bezüglich Games übrigens ebenfalls. Und beruflich auch.

  2. 3 donpozuelo Januar 1, 2012 um 10:51 nachmittags

    2012 scheint kinotechnisch echt sehr gut zu werden!!! *FREUDE*!!!!!!!!!!

  3. 4 spanksen Januar 3, 2012 um 10:32 vormittags

    Hobbit, Hobbit, Hobbit! ;-) Es lohnt sich aber auch abseits vom Mainstream ein wenig zu schauen, mein Favorite Movie 2011 war zum Beispiel eine B-Movie Produktion

  4. 6 stiller Januar 4, 2012 um 10:26 vormittags

    Sind ein paar schöne Sachen dabei, vor allem der letzte Absatz ist spannend. Der Pirates-Animationsfilm wird sicher auch groß, obwohl ich gar nicht so sehr auf animierte Filme abseits von so Schmankerln wie Coraline und 9 stehe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 301,181 hits

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an

%d Bloggern gefällt das: