52 Songs – 6. Neubeginn

Neubeginn oder auch Neuanfang heisst das Motto der dieswöchigen Runde. Beim Thema Musik kommen mir dabei natürlich sofort Bands in den Sinn, die einen musikalischen, stilistischen oder personellen Wechsel vornehmen aus wie auch immer gearteten Gründen.

Ich entschied mich dabei bewusst für eine meiner Lieblingsbands, die Red Hot Chili Peppers, die ja eigentlich als reine Rock Band ins Musikgeschäft gestartet sind. Wobei ihr Stil auch dementsprechend war, kräftige Beats und laute Klänge gehörten bis zum Album Mother’s Milk zum Standardrepertoire der Band, weshalb sie sich dabei nicht sonderlich von anderen Acts dieses Genres unterschieden. Dann mit der Veröffentlichung mit Blood Sugar Sex Magik schlug man entgegen dem Titel eine geradezu melancholische Richtung an. Sanfte Funk- und Rockbaladen wichen lauten E-Gitarrenrythmen. Mit Recht, die Fans dankten es ihnen und das Album wurde zu einem der erfolgreichsten des Genres aber auch der Band und ebnete ihnen den Weg zu ihrem heutigen Erfolg und dem unverkennbaren Stil, sozusagen also ein völliger Neubeginn.

Red Hot Chili Peppers – Breaking the Girl

6 Responses to “52 Songs – 6. Neubeginn”


  1. 1 Marco August 8, 2011 um 7:16 pm

    Als reine Rockmusik würde ich ihr Anfangsplatten nicht bezeichnen, schon immer der Funk ein wichtiger und grosser Begleiter der Musik von RHCP. Aber sonst stimm ich dir abolut zu, freue mich aufs neue Album 🙂

  2. 3 abraxandria August 8, 2011 um 11:10 pm

    ah, cool! die platte hatte ich auch! 🙂

  3. 4 spanksen August 9, 2011 um 10:33 am

    Die Chili Peppers starteten ja eher als reine Funk Band, damals noch von George Clinton produziert. Die Blood, Sugar, Sex, Magic zählt zu meinen All-Time-Favorite Alben weil es unheimlich vielseitig und verspielt ist, total Spaß macht und einfach nach vorne prescht. Dabei mag ich vor allem die Funk Stücke am liebsten wie Sir Psycho Sexy, das Wah Wah Gitarrenspiel von Frusciante ist einfach der Hammer. Schade das er nicht mehr in der Band ist 😦 Bin gespannt auf das neue Album

  4. 5 Konna August 13, 2011 um 11:08 pm

    Die RHCP habe ich irgendwann nach By the way aus den Augen und Ohren verloren. Kam da noch was nennenswertes. Aber wenn die ein neues Album rausbringen, kann ich ja damit mal ein Neuanfang starten. 😉

  5. 6 Uli August 23, 2011 um 7:45 pm

    Großartiger Song, den mag ich wirklich gern! ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 479.263 hits

%d Bloggern gefällt das: