Master! Reboot, reboot doch kein reboot?

„Reboot“ ist ein Wort, dass bis vor ein paar Jahren noch gar nicht im deutschen Sprachgebrauch vorhanden war ebenso wie „Sequel“ oder „Prequel“. Früher sagte man einfach „Neuverfilmung“, „Neustart“ „Fortsetzung“ oder „Vorgeschichte“ aber da zumindest im Moment noch Hollywood den Ton in der Filmwelt angibt muss halt alles angliziert werden. Aber besonders „Reboots“ haben für mich in der letzten Zeit ein wenig überhand genommen, ganz besonders wenn die Ursprungsfilme eigentlich ziemlich gut aufgenommen von den Fans aufgenommen wurden, dennoch wenn es mit den alten Schauspielern halt nicht mehr klappt holt man sich neue und verkauft alles unter einem neuen Titel und voilà fertig ist der hausgemachte Reboot

Reboot 1: Batman geht zwar schon in dritte Runde aber auch diese Reihe ist mal ein Reboot gewesen, wenn auch der Beste von allen. Nachdem über Marion Cotlliards Einstieg bei „The Dark Knight Rises“ bereits mehr als nur spekuliert wurde, soll man nun auch Kate Winselt für die Produktion gewonnen haben. Welche Rolle sie aber spielen wird ist allerding noch völlig unbekannt man nimmt aber an, dass es entweder die ominöse Talia al’Ghul  oder ein weiterer Flirt von Bruce Waynes sein wird.

Reboot 2: Nachdem letzte Woche ein erstes Bild in Vollkostümierung von Spiderman auftauchte und dazu  gleich nochder Titel „The Amazing Spiderman“  des Films bekannt gegeben wurde fange ich ganz langsam an wieder Hoffnung für Spidey zu schöpfen, dass er doch noch einen würdigen Neustart kriegt, obwohl ich wirklich nichts an der alten Reihe auszusetzen hatte., was ich immer wieder gern betone. Nebenbei wurde dann auch noch erklärt dass dies kein kompletter Reboot sein werde sondern lediglich Themen aufgreife die man in den Vorgängern so nicht  thematisiert hatte, darum aber auch alles neue Schauspieler. Klar 😛

Reboot 3: Auch bei den Fantastischen Vier (nein nicht die Band ;)) wird schon seit längerer Zeit über einen Neuanfang spekuliert, nachdem die ersten zwei Teile wohl so niemanden Recht zugesagt haben. Mehrere Regisseure sind natürlich auch schon im Gespräch, so vielen Namen wie David Yates (Harry Potter 5 – 7.2) Joe Carnaham ( Smokin‘ Aces,  The A-Team) oder James Mcteigue (Ninja Assasin, V for Vendetta). Ob sich das wirklich lohnt ist für mich im Moment noch fraglich.

Reboot 4: Ein weiterer völlig unnötiger Neustart, bei dem sich  eigentlich schon die Frage der Realverfilmung gar nicht stellen sollte ist Dragonball. Zwar holte man sich den japanischen Regisseur Kazuaki Kiriya ins, nur um ihn aber einige Monate später wegen drehbuchbedingten Problemen schon wieder rauszuschmeissen. Vielleicht wollte der Dreckskerl ja Dragon Ball in einer fiktiven Welt spielen lassen anstatt im Amerika oder Son Gokus Rolle mit einem Asiaten besetzen, was für ein Banause! Mein Vorschlag, holt doch Steven Spielberg, der würde dem ganzen sicher einen authentischen Touch verleihen der ganz und gar nicht zum Mainstream von Hollywood passt.

So das wars dann auch mit den News für diese Woche zu guter letzt habe ich aber noch ein kleines Video, dass zwar eine grausame Abschlachtung eines Minderjährigen zelebriert  dennoch aber äusserst amüsant ist.

P.S,. ja ich mag ihn wirklich nicht besonders 😛

Werbeanzeigen

5 Responses to “Master! Reboot, reboot doch kein reboot?”


  1. 1 donpozuelo Februar 21, 2011 um 4:40 pm

    Batman-Reboot: Mehr als nur gelungen.
    Spider-Man: Ist Abzuwarten.
    Fantastischen Vier: Haben es dringend nötig. Die waren ja super schlecht. Und sie haben auch noch den Silver Surfer schlecht aussehen lassen. Den fucking Silver Surfer. Hat der echt nicht verdient.
    Dragon Balls: Wieso heißt das eigentlich Reboot? Vom ersten Realfilm hat doch eh keiner wirklich was mitbekommen.

    UND BIEBER: GEIL!!!

  2. 2 Dos Corazones Februar 21, 2011 um 6:13 pm

    Der neue Spiderman wird immerhin von Marc Webb gedreht – das gibt doch Hoffnung auf einen gelungenen Neustart. (Ich fand die Trilogie übrigens auch äußerst gelungen.)

  3. 3 Kelhim Februar 22, 2011 um 1:40 pm

    Den Begriff „Reboot“ kannte ich im Zusammenhang mit Filmen überhaupt nicht … Cool, danke, jetzt werde ich ihn immer und überall verwenden, nihihi!

  4. 4 Dr. Borstel Februar 22, 2011 um 3:56 pm

    Der Titel „The Amazing Spiderman“ und „würdiger Neustart“ schließen sich ja wohl gegenseitig aus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 477.550 hits
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: