Der wahre Schweizer Nationalheld

Graval behauptete letzte Woche ja wir Schweizer hätte keine echten Superhelden und darum beweise ich ihm jetzt das Gegenteil

„Tell“ prognostiziert eine düstere Zukunft für die Schweiz. Im Jahre 2032 haben Krieg und finanzielle Miseren das einst blühende Land an den Rand des Ruins gebracht. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt in Armut und die Landschaft ist durch die vielen Katastrophen schwer gezeichnet. Doch dem Elend stellt sich ein verhüllter dunkler Krieger entgegen, der frappierende Ähnlichkeit mit dem Nationalhelden Tell hat. „Tell“ wurde von Schweizer Comiczeichner David Boller kreiert, der lange Jahre in Amerika bei DC und Marvel gearbeitet hat, deren markanter Stil auch deutlich im Comic wieder zu erkennen ist. Er spricht sicher vor allem Schweizer an, da diverse helvetische Wahrzeichen wie das Grossmünster in Zürich oder das Bundeshaus in Bern vorkommen, auch die Figur Tell und sein Gegenspieler Gessler sind besonders für Eidgenossen Identifikationsfiguren, die aber dennoch auch in der weiten Welt bekannt sind. Der Comic greift aber auch wichtige, wenn auch nicht in dem Mass ausartete, Themen wie Finanzkrise und Ausländerproblematik werden angesprochen. Gute Comiclektüre für Zwischendurch mit Prädikat Swissness.

7 Responses to “Der wahre Schweizer Nationalheld”


  1. 1 Dos Corazones November 7, 2010 um 8:13 pm

    Wenn ich so an die Mittelstufe Deutsch zurückdenke, wünschte ich mir statt Schillers Drama, dieses Comic über Tell gelesen zu haben^^

  2. 2 Damian November 8, 2010 um 8:51 am

    Sehr cool. Wirklich. Sehr sehr cool. Danke für den Tipp.

  3. 3 donpozuelo November 8, 2010 um 11:08 am

    Sieht ja herrlich martialisisch aus, der gute Tell. I like!!!

  4. 4 David Boller November 30, 2010 um 11:58 am

    Danke dir für den Eintrag. Um meinen TELL als wirklichen Helden zu erkennen, muss man leider aber noch bis zum zweiten und dritten Band warten. Ich habe mir lange überlegt wie ich das Thema angehen will und die Version des Buches ist sicherlich zynischer, als es sich einige gewünscht hatten, aber wenn die Abstimmungsresultat vom Wochenende sieht, glaube ich, dass ein suelziger, patriotischer Held im Ami Stil nicht viel Sinn macht. Ihr könnt übrigens das gesamte erste Buch auch gratis auf meiner Webseite lesen. Nur so als Tip! http://www.zampano-online.com


  1. 1 Zürcher Comic-, Manga- und Filmbörse « Jason Auric Trackback zu Dezember 6, 2010 um 4:07 pm
  2. 2 Master! – Mehr Supermänner für unser Land! « Jason Auric – Sweet Nonsense Trackback zu Dezember 1, 2011 um 10:38 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 484.726 hits

%d Bloggern gefällt das: