Disneystöckchen

Stöckchen sind etwas feines, das hab ich in der verhältnismässig kurzen Zeit, in der ich jetzt schon blogge gemerkt. Deshalb hab ich die internetweiten Blogs nach guten Material durchsucht und bin drüben bei der Chaosmacherin fündig geworden und habe mir erlaubt mich zu bedienen.

1. Was ist dein Lieblings Disney-Film? (Zeichentrick) 

Einfache Frage, einfache Antwort. Ganz klar „Lion King“.

2. Welche Figur ist dein Lieblings-Bösewicht? 

Ich hab mehr als einen genauer gesagt sin des drei. Scar aus „Lion King“, Maleficent aus „Dornrösschen“ und Dschafar aus „Aladdin“.

3. Und dein liebster Held?

Eher Antiheld würd ich sagen, den ich mag Donald sehr gerne, da er immer ins Unglück gerät und dann doch noch das richtige macht.

4. Welche Moral ziehst du aus deinem Lieblingsfilm?

Bei „Lion King“ könnte man die Botschaft ableiten, „dass man vor seinem Problemen nicht weglaufen sondern sich ihnen stellen soll“  oder „Zusammen ist man stark“.

5. Dein liebster Nebendarsteller?

All die Lustigen Viecher die immer irgendwo rumwuseln, wie Jago und Abu in „Aladdin“ oder Mushu und der Käfer der glaube ich keine Namen hat aus „Mulan“

6. Wenn du die Wahl hättest einen ganzen Film lang live dabei zu sein, welcher wäre das?

„101 Dalmantiner“ um mit den ganzen Hunden zu knuddeln ^^…geht das?

7. Findest du einen Charakter besonders erotisch/unerotisch?

Naja, da die Filme sich an Kinder richten, müssen die Figuren nicht sexy sondern schön sein, aber trotzdem sind Jasmin aus „Aladdin“, Megara aus „Hercules“, Kida aus „Atlantis“ und natürlich auch Ariel aus „Little Mermaid“ nicht von schlechten Eltern. Untopabble in Sachen Wiederlichkeit ist dagegen eindeutig  Ursula die Ariel das Leben zur Hölle machte.

8. Lieber die Originalsongs oder die deutschen Übersetzungen?

Ich bin mit den deutschen Übersetzungen aufgewachsen und so sind sie mir deshalb vertrauter. Dennoch enthlaten die englischen mehr Witz und Wortspiele, aber ich würde ihnen die deutschen doch vorziehen da ich diese einfach besser kenne und mitsingen kann.

9. Dein Lieblingslied?

Lieblingslieder!

10. Hast du eine eigene Idee für einen neuen Disney-Film? Wenn ja, wie sähe die aus?

Alte Märchen und Volksagen aber auch klassische Werke der Literatur eigenen sich immer herrvoragend für Verfilmungen. So zum Beispiel  „Hänsel und Gretel“, „Sindbad der Seefahrer“ oder „Romeo und Julia“. Welches Werk dagegen sicher niemals in den Studios von Disney bearbeitet wird, ist „Der Herr der Ringe“ von Tolkien, der dies ja testamentarisch verboten hat.

11. Hast du auch einen Lieblingsrealverfilmung von Disney?

Die „Pirates“-Reihe und Narnia wurden doch unter dem Logo von Disney produziert?

12. Ist Disney immer noch unschlagbar?

Eine Zeit lang versuchten sie auf den Zug der Computeranimation aufzuspringen, was aber kläglich gescheitert ist und sie dann zum Glück zur traditionellen Kunst des handgezeichneten Trickfilms zurückkehrten, den da sind sie wirklich unschlagbar. Aber ich musste dann mit grossen Schrecken feststellen dass „Tangled“  auch wider computeranimiert ist, wenn auch im klassischen Disneystil, mal sehen wie das ankommt.

13. War die Zusammenarbeit mit Pixar der Anfang vom Ende?

Pixar macht völlig andere Filme als Dinsey. Darum ist es mir bis heute schleierhaft warum sie selbst versuchten CGI Filme zu drehen!

14. Was hälst du davon, dass in den neuen Disneyfilmen nicht mehr wie in den alten gesungen wird?

Es trug zum Flair der Dinseyfilme bei.  Aber ich weine dem nicht nach und in „Princess and the Frog“ sangen sie ja wieder.

15. Wie viele Disneyfilme hast du Daheim?

Reine Disney Filme ca. zehn, darunter vor allem Filme der sogenannten „Disney Renaissance“, wie „Mulan“ „Lion King“, „Tarzan“ oder „Hercules“.

16. Welchen Disney Film würdest du deinen Kindern vorsetzen, um ihnen was zu vermitteln?

Vielleicht „Peter Pan“ um ihnen zu zeigen dass man die Kindheit geniessen sll so lange sie andauert?

17. Haben Disney-Filme deine Kindheit beeinflusst?

Bestimmt, den sie lehrten mich wichtige Lektionen für spätere Leben aber auch heute noch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.

18. Welcher Disney Film ist deiner Meinung nach der traurigste?

Schwer zu sagen da alle Drama und Komik gleichermassen beinhalten, doch müsste ich wählen würde ich auf „Bambi“ tippen da mich damals der Tod seiner Mutter mit schon ziemlich mitgenommen hat.

19. Und der lustigste?

Entweder „Das Dschungelbuch “ oder „Aristocats“

Ich werfe dieses Stöckchen nun zu christian, Laosüü und Kelhim 😉

4 Responses to “Disneystöckchen”


  1. 1 Dos Corazones November 6, 2010 um 11:03 am

    Ich wollte das Stöckchen auch mal machen, habe es dann aber liegen lassen. Immer wieder schön zu lesen, dass „The Lion King“ fast immer als Lieblingsfilm genannt wird, damit ist unsere Generation ja auch aufgewachsen.

  2. 2 Kelhim November 6, 2010 um 4:44 pm

    Danke fürs Stöckchen, bin jetzt mal drübergesprungen – ha, ein Thema für ein Lazy Weekend. 😉


  1. 1 Disney: Didn’t Make “Lord of the Rings” … BUT: | Animentor Trackback zu November 6, 2010 um 4:37 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 479.263 hits

%d Bloggern gefällt das: