Wir reden über: Adventure Time

“No worms on the bed!”

Memes sind ja eigentlich generell etwas lustiges aber doch so manchmal und teilweise können diese, da sie sich mittlerweile schneller als die Kaninchen vermehren, einem  schon ein wenig auf die Nerven gehen, besonders dann wenn man nicht weiss was der Ursprung besagter auch als Internetphänomen bekannter Dinger ist. Dies hat aber auch wieder einen sehr positiven Aspekt denn dadurch lernte ich mindestens zwei absolut geniale und kranke Fernsehserien kennen, zum einen das Remake des weiblichen Pendant zu Transformers von Hasbro My Little Pony – Friendhip is Magic, ja man lache aber die Show ist Gold sag ich! PURES GOLD!  Und zum anderen die herrlich wirren Abenteuer von Finn und Jake im Land von Ooo bei Adventure Time

Story:

Story? Welche Story? Ich würde wirklich Lügen wenn ich sagen würde, dass es da bein ganzen  irgendeinen zusdammenhängenden Plot geben würde, denn das einzige was alle Episoden verbindet abgesehen von den immer wiederkehrenden  Hauptcharakteren rund um Finn und seinem Zauberhund Jake, ist der stete Wahnsinn und Nonsens denen sie immer wieder aufs neue gegenüber treten müssen, wobei da noch spannernde Fettsack-Pferde und hausbesetzende Vampirmädchen die Spitze des Eisbergs sind.

Stil:

Was als erstes sofort auffällt ist der Zeichenstil, bei dem man sich wirklich fragen muss ob die gesamte Zeichencrew des zuständigen Studios aus Dreijährigen besteht, obwohl ich wahrscheinlich mit drei Jahren schon sinnvollere Bilder abgeliefert habe. Dennoch erinnert mich das ganze ein wenig an die Comics des Franzosen Lewis Trondheim, der besonders durch seine la Mouche (Die Fliege) und Donjon Comics bekannt wurde. Teilweise fragt man sich auch ob die Serie wirklich für Kinder konzipiert wurde oder doch auch was für Erwachsene ist, den manchmal sind die Witze wirklich ziemlich derbe.

Charaktere:

Nochmals muss ich mich entschuldigen, denn vor lauter Wahnsinn sind mir die Charaktereigenschaften der einzelnen Figuren leider ein wenig entgangen. Trotzdem werde ich einen Versuch wagen. Finn scheint der letze Mensch auf der Welt (naja einer Welt zumindest) zu sein, da diese nach dem verheerenden “Mushroom-War” ausgestorben sind und immer seinen prägnanten Awesome-Hut trägt. Die Beziehung zu seinem Hund Jake, der jede beliebige Form und Grösse annnehmen, ist nicht ganz klar, man weiss nicht genau ob sie nun Brüder oder Kumpel sind oder sogar eine Bromanze führen, dennoch ist ihr Zusammenspiel herrlich mit anzusehen, besonders als Finn in einer Episode von Grünen Zwergen entführt wurde und Jake sich auf der Suche nach ihm, andauernd von irgendwelchen Kleinigkeiten ablenken liess “A dancing bug!?” aber dann dennoch natürlich seinem Freund zu Hilfe eilte. Ein weiterer witziger Handlungsstrang ist Finns offensichtliche Schwärmerei für Prinzessin Bubblegum (halb Mensch halb Kaugummi! Süss nicht?), die allerdings mehrere Jahre älter ist und in ihm einfach einen Spielkameraden sieht, doch in einer Episode dann plötzlich auf sein Alter geschrumpft wird und seine Gefühle erwidert, nur um am Ende wieder erwachsen zu werden “That was like five years ago!” .  Da Finn wie schon gesagt der einzige Mensch in der Umgebung ist, besteht der Rest der ganzen Szenerie aus den fantasievollsten aber auch kranksten Figuren die man sich vorstellen kann, von der schon erwähnten Kaugummi Prinzessin über Pfefferminzbutler oder aber einem weiblichen texanischen Mini-Elefanten die gerne ihre Reize zu Schau stellen.

Fazit:

Adventure Time gehört auch in die Kategorie Hot or Not, denn entweder liebt man die Serie für ihren Wahnsinn oder man kratzt sich stattdessen nur die menschheitinfragestellend am Kopf. Mir gefällt solcher Unsinn natürlich obwohl ich natürlich auch meine etlichen WTF!-Momente hatte, wobei diese aber den FTW!-Momenten zahlenmässig weit unterlegen waren. Daher ist Adventure Time eine Empfehlung an alle Freunde der gepflegten Wahnsinn und solche die einfach nur Freude an formveränderenden gelben Hunden haben. Zu meinen Lieblingsepisoden gehören übrigens noch:

- It Came from the Nightosphere
- Death in Bloom
- Mortal Folly 
- Mortal Recoil
- Memory of a Memory
- Too Young 
- Adventure Time with Fionna & Cake

About these ads

9 Responses to “Wir reden über: Adventure Time”


  1. 1 donpozuelo September 7, 2011 um 8:42 nachmittags

    Okay, allein schon mit dem Bild oben hattest du mich ;) Und der Rest hört sich ja auch ziemlich schräg an. Wo gibt’s denn das zu sehen???

  2. 3 Celina September 8, 2011 um 9:04 nachmittags

    Adventure Time ist einfach GROßARTIG und ich muss mir die neueren Folgen auch mal reinziehen. Die Folge Fionna und Cake zB habe ich noch nicht geshen (nur Bilder).
    Ich mag die sprechenden Luftballons von “What is Life”… ‘Finally we can die!!’ Hach, herrlich.

  3. 5 Eay September 15, 2011 um 10:46 vormittags

    Liegt zwar schon ein paar Tage zurück (was bloggt ihr auch immer so viel?), aber ich wollte mich noch für obigen Artikel bedanken – nach Wochen des Rätselns wurde ich nun endlich so richtig gewahr, was es mit diesem Meme auf sich hat. Danke! :)


  1. 1 Dieser November wird GROSS! « Jason Auric – Sweet Nonsense Trackback zu November 5, 2012 um 8:09 vormittags
  2. 2 Wir reden über: The Amazing World of Gumball « Jason Auric – Sweet Nonsense Trackback zu November 20, 2012 um 1:53 nachmittags
  3. 3 Steven Universe | The Sweet Nonsense Trackback zu Mai 26, 2013 um 9:55 nachmittags

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Aktuell:

Stimmung:
Amerikanisch
Schauen:
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
The Legend of Korra - Book 2 : Spirits
The World's End
Hannibal
Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)
Hören:
Daft Punk - Random Access Memories
Caravan Palace - Caravan Palace
Lesen:
Homestuck
Spielen:
Flow
Flowers
Journey
Warten auf:
The Hobbit: The Desolation of Smaug
Captain America: The Winter Soldier
Machen:
Something, something,useless!

Wieviel mal geklickt?

  • 314,242 hits

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an

%d Bloggern gefällt das: